Sie sind hier: Presse
Zurück zu: Startseite
Allgemein: Impressum Kontakt Haftungsausschluss

Suchen nach:

Pressemeldungen

Regensburger Friseur will das „M“ zurück

September 2017
Unbekannte klauten dem Traditionsfriseur Bäumel das „M“ aus dem Schriftzug. Der Friseur lobt einen Finderlohn aus.
Von Franziska Heinrich, MZ

REGENSBURG.In einer Nacht- und Nebel-Aktion haben bislang unbekannte Diebe einen Buchstaben aus dem Schriftzug am Geschäftshaus des Friseurs Bäumel in der Regensburger Glockengasse gestohlen. Erika Bäumel hat sich per WhatsApp in unserer Redaktion gemeldet: „Letzte Nacht wurde unser ,M‘ entführt“, schreibt sie und schickt ein weinendes Smiley mit.

Das Ehepaar Erika und Peter Bäumel führt den Traditionsladen in der dritten Generation. „Der Schriftzug vor dem Geschäft hat symbolischen Wert für uns“, sagt Erika Bäumel auf Anfrage unseres Medienhauses. Die Buchstaben sind Einzelstücke, handgefertigt und schmücken seit 1987 die Fassade. Erika Bäumel vermutet hinter dem Diebstahl eine ganze Gruppe. Weil sich der Schriftzug in etwa drei Metern Höhe befindet, müsse die Bande eine Räuberleiter genutzt haben, um an das „M“ heranzukommen. Ein organisiertes Verbrechen könne man wohl aber ausschließen. Es handle sich wahrscheinlich um Jux und Tollerei, sagt Bäumel.

Das Paar will das kupferne, etwa 25 Zentimeter große „M“ nun zurück. Sonst laufe es darauf hinaus, den ganzen Schriftzug ersetzen zu müssen. Daher loben die Bäumels einen Finderlohn aus. „Für die Auffindung und Rückgabe lassen wir uns nicht lumpen“, sagt Erika Bäumel. Wer das „M“ zurück bringt, erhält einen kostenlosen Haarschnitt.

[Abbildung] [Abbildung] [Abbildung]

Jahreshauptversammlung Friseurinnung

Von Felix Mittermaier, MZ, 14.12.16
REGENSBURG.Zur Jahresversammlung der Friseur-Innung Regensburg Stadt und Landkreis konnte Innungsobermeister Ludwig Pilz im Restaurant Schlossgarten zahlreiche Mitglieder und Gäste begrüßen. Darunter auch seinen Vorgänger, den Ehren-Innungsobermeister Helmut Müller.
(.....)
Versammlung kompakt:
Berufsschule:

Studiendirektor Josef Kraus von der Berufsschule stellte fest, man habe mehr Schüler als im Vorjahr. Der Unterricht gestalte sich nicht immer einfach, da die Jugend in ihrer Ausdrucksweise komplizierter werde. Auch sei es mit Flüchtlingen nicht immer leicht, da es hier immer mal wieder sprachliche Probleme gebe.

Arbeitsplätze:
Der stellv. Obermeister Peter Bäumel teilte mit, man sei daran, beim Internetauftritt eine Ergänzung vorzunehmen, und zwar eine Jobbörse einzubringen, in der Betriebe ihre Stellen ausschreiben können und Suchende Arbeitsplätze finden.

Unsere Kundin Victoria bei Shopping Queen

27.6.2016
Wir durften unsere Kundin Victoria für die bekannte Sendung Shopping Queen bei ihrem Styling unterstützen.

Zitat Guido Maria Kretschmer: "Sie ist ein modisches Ding". Vicis Look ist echt lässig!

"Der Look ist lässig, Hippie-light", lobt Star-Designer Guido Maria Kretschmer. "Sie ist ein süßes Mädchen mit ihrer tollen Mutter", lobt Guido trotz der Kritik am Catwalk-Look. Im Vorher-Nachher-Vergleich stellt der Designer fest, dass sich Victoria mit Mode sehr gut auskennt. "Sie ist ein modisches Ding", findet er, "ich finde sie am Abend um einiges besser und lässiger.





(Quelle: www.vox.de)

Ehrung als langjähriger Prüfer

Ehrenamtlicher Einsatz gewürdigt
Peter Bäumel seit mehr als 20 Jahren Mitglied des Meisterprüfungsausschuss

4. Dezember 2014, Deutsche Handwerkszeitung

Der Präsident der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz Dr. Georg Haber ehrte in der Handwerkskammer in Regensburg 21 Mitglieder von Meisterprüfungsausschüssen mit einer Urkunde samt Medaille. "Sie sind herausragende Beispiele für ehrenamtliches Engagement", honorierte er die Leistungen der Ausschussmitglieder aus Niederbayern und der Oberpfalz.

Abbildung: Peter Bäumel 3. v. rechts - Foto: Graggo

Obermeister im Amt bestätigt

REGENSBURG. Mittelbayerische Zeitung

Bei der Generalversammlung der Friseurinnung am 11.11.13 im Prüfeninger Schlossgarten freuten sich besonders Natalia Pohl und Eveline Pilz. Im Namen der Handwerkskammer übergab Obermeister Ludwig Pilz einen Gutschein im Wert von 300 Euro an Natalia Pohl als Prüfungsbeste. Die junge Frau hatte ihre Gesellenprüfung sowohl im theoretischen als auch im praktischen Teil mit der Note „sehr gut“ absolviert. Über das Ergebnis zeigtesie sich überglücklich. „Ich habe mich sehr gefreut. Das ist schon etwas ganz Besonderes.“
Da der Prüfungsdurchschnitt bei 3,4 liegt und die Note „eins“ äußerst selten ist, ist die Leistung von Pohl umso bemerkenswerter. Die junge
Frau hat sich schon immer für den Beruf der Friseurin interessiert und nun ihren Traum verwirklicht. „Ich finde es faszinierend, wie man das Aussehen von Menschen mit einer Frisur verändern kann“, so Pohl.
Die zweite Ehrung des Abends ging an Eveline Pilz. Sie erhielt den Goldenen Meisterbrief für 35 Jahre Selbstständigkeit. „Das ist eine große Herausforderung. Darauf kann man wirklich stolz sein“, freute sich Obermeister Pilz über den Erfolg seiner Frau. Pilz selber wurde bei der Generalversammlung als Obermeister wieder gewählt, als sein Stellvertreter fungiert erneut Peter Bäumel. Im Innungsvorstand sind die Mitglieder Tausendpfund, Held, Rösch, Möllmer, Ensemann und Zirngibl. Pilz bedankte sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und freute sich auf eine gute Zusammenarbeit. „Ich hoffe auf viele neue Aktivitäten und Impulse.“ Nachwuchs ist bei der selbstständigen Innung, die 2014 ihr 85-jähriges Bestehen feiert, immer willkommen.

Geiz ist nicht Geil, sondern tut weh!

MZ Regensburg vom 15.05.2013
Der Mindestlohn von 8,50 Euro freut die Regensburger Friseur-Branche. Doch in Billigsalons müssen die Stylisten noch mehr Kunden abfertigen.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel [1.679 KB]

Abbildung: Peter Bäumel - Stellv. Obermeister der FI Regensburg

Mittelbayerische Zeitung im November 2011
Jahreshauptversammlung der Friseurinnung Regensburg

Friseure: Vorbildlich in Hygiene- und Umweltschutz

Bei der Jahreshauptversammlung der Friseurinnung Regensburg im Prüfeninger Schlossgarten wurde unter zahlreichen Besuchern von OM Ludwig Pilz die Hygiene und Umweltmaßnahmen der Berufsgenossenschaft nach den neuesten EU- Richtlinien bei einem Vortrag in den Vordergrund gestellt.
Da die Innungsfriseure durch Schulungsmaßnahmen immer kompetent geschult sind kann sich der Kunde in besten Händen fühlen!
Erfreulich war die Teilnahme von Auszubildenden und Friseure an den bayrischen Meisterschaften in Nürnberg und am Lehrlingsleistungsfrisieren in Regensburg.
Hier wurden unter zahlreichen Platzierungen auch der erste und dritte Platz der Bayrischen Meisters in Kosmetik errungen.
Die Friseurmeisterin Mathilde Kulzer wurde mit dem Goldenen Meisterbrief für 35 Jahre Selbstständigkeit geehrt.
Der stellvertretende OM Peter Bäumel wies dabei auf die aktuellen modischen Trends der Friseurbranche hin und zeigte sich mit einem beständigen Nachwuchs bei den Auszubildenden zufrieden.
Er stellte fest , dass die Kundenschichten von der älteren Generation mit häufigeren Friseurbesuchen und mit jungen, modisch anspruchsvollen Kunden bestehen.
Der Trend zum Billigfriseur ist rückläufig. Vielmehr ist Beratung und Service durch geschultes Fachpersonal gefragt.
Gerade hierbei ist der Innungsfriseur immer bemüht seine Kunden zufrieden zustellen.



BELSTAFF Pure Motorcycle Collection Verkaufsstart bei uns im Salon

BLIZZ - Regensburg, 02.10.2010
Für Taffe Kerle
Steve McQueen, George Clooney, Brad Pitt ... Alle diese Stars haben eines gemeinsam: Sie trugen bzw. tragen Lederjacken der Marke Belstaff. Jetzt
kommt die brandneue Kollektion des ältesten Motorradbekleidungs-
Herstellers der Welt auf den Markt.

„Zurück zu den Wurzeln“ lautet die Botschaft der aktuellen „Belstaff Pure Motorcycle“-Kollektion
2010. Ausgestattet mit CE-Protektoren, Elastoseam-Nähten und perfektem Schnitt wird den Anfängen der 1924 gegründeten Firma Belstaff gedacht. Dem Kelheimer Unternehmer Christian Gehr gelang es nun, sich die alleinigen Verkaufsrechte der legendären Marke für den gesamten ostbayerischen Raum zu sichern. Mit seiner Firma MCC Regensburg (Motorcycle Clothing Company) vertreibt der autorisierte Händler das komplette Sortiment. „Tom Cruise hatte in ‚Krieg der Welten’ eine Belstaff-Jacke an, Will Smith in seinem Kinoerfolg ‚I Am Legend’“, weiß Christian Gehr. Aktueller Botschafter für die Kult-Marke ist kein geringerer als Star- Wars-Schauspieler Ewan McGregor. Auch für Frauen gibt’s jede Menge coole, voll motorradtaugliche Kleidung. Verkauft werden die Belstaff-Produkte exklusiv online unter www.mcc-regensburg.de und (zu auf der Homepage angegebenen Terminen) bei Friseur Peter Bäumel in der Glockengasse 14.